Saarlńndischer Tauchsportbund e.V.


Ausdrucken  Fenster schlie▀en

Archiv

08.06.2016

SK Ozeanographie

Verfasst von CG
Kategorie Aktuelles, Umwelt

Wem h├Âren nicht reicht, der muss f├╝hlen

Geh├Ârt Ihr auch zu denen, die sich beim Anblick des Riffs an der Farbenpracht erquicken und sich wundern, wie sich das alles anf├╝hlt?

Aber wer wird denn da was anfassen wollen? Das tut man nicht!

Au├čer man ist Biologe und ist mit einer ├╝berdimensional gro├čen Portion Neugierde ausgestattet. Ja dann sieht die Welt ganz anders aus. Dann n├Ąmlich ist erblicken, ertasten und erschmecken durchaus erlaubt, wenn gar erw├╝nscht.

Aber Vorsicht! Jedes Tier wehrt und sch├╝tzt sich auf seine eigene Art und Weise. Die einen schie├čen in Nullkommanichts Nesselspeere, deren Wirkung zumindest beim Menschen dekorativ-brennende Spuren hinterlassen. Andere bevorzugen die klassische Gift-Injektion mittels Stachel, mit nicht minder schmerzhaften Folgen. Die n├Ąchsten erzeugen Sogwellen, in die ihre Beutetiere, klein und gro├č, wie vom schwarzen Loch verschluckt werden. Eine weitere Gruppe wiederum bevorzugt schlicht und ergreifend die Flucht. F├╝r Letztere reichen oftmals die f├╝r uns unsichtbare Signale, die wir bei jedem Tauchgang aussenden. Denn Lampen, Kameras, Batterien usw. lassen uns f├╝r die Sinnesorgane der einen und anderen Meeresbewohner wie bunt blinkende Aliens erscheinen.

Wer nicht am SK Ozeanologie teilnehmen konnte, hat eindeutig etwas verpasst. Anschaulich, unterhaltsam, informativ hat der Bionaut Uli Erfurth die anscheinend oder vielleicht doch nur scheinbar eingesch├╝chterten Teilnehmer durch den Pfingstmontag an der Landessportschule Saarbr├╝cken gef├╝hrt.

Die Bezeichnung Edutainment hat diese vom Fachbereich Umwelt unter der Leitung von Nicole Kiefer organisierte Veranstaltung auf jeden Fall verdient!



Ausdrucken  Fenster schlie▀en